Wie ich meine Schreibwerkstatt verstehe

In einer Schreibwerkstatt, die als Lernwerkstatt im Rahmen eines selbstorientierten Lernens geführt und moderiert wird, hat nicht derjenige, den man als Kursleiter betrachten möchte, das Sagen. Er ist lediglich der Moderator, der den Motor am Laufen halten muss. In einer Lernwerkstatt brechen die Knospen sehr langsam auf, aber wenn die Blüten sich entfaltet haben, dann kann es eine sehr bunte Pracht sein, die einen erfreut.


Schreiben bedeutet für mich erst einmal hinschauen. Ich will sehen, ich will auch hören, ich will riechen, ich will schmecken und ich will fühlen, bevor ich aus dem, was ich geschaut habe, eine Geschichte mache. Meine Fantasien wachsen aus meinen Alltagserfahrungen ebenso wie aus meinen Träumen, die sich vielleicht ihre Quellen aus Leseerfahrungen formen. Dann bin ich auch davon überzeugt, dass wir nicht alles erklären können. Ich denke, das müssen wir auch nicht…