Von unserem Gespräch mit dem Fotografen Michael Wolff über sein Bild "Mann mit Hut"

Wir hatten das Foto mit Begeisterung betrachtet, den Fotografen entdeckt und uns nach unserer intensiven Bildbetrachtung sogar eine fiktive Geschichte zu seinem Foto ausgedacht. An ihr arbeiten wir noch.

Wochen später besucht Michael Wolff uns an einem Sonntag im August, fast genau sechs Jahre, nachdem er dieses Motiv in Uzès in Südfrankreich entdeckt hatte.

Er berichtet uns als Erstes, dass er sich aufgrund unseres Interesses selbst wieder intensiver in die damalige Fotostrecke vertiefte und dabei schon fast verloren gegangene Erinnerungen ausgegraben hat.

Michael Wolff zeigt uns die Originalbilder und schildert uns den Blick des Fotografen am Originalschauplatz, der auf dem Schwarz-Weiß-Bild nicht gleichermaßen abgebildet ist. Mir gefällt die Bearbeitung besser als das Original, weil die Atmosphäre viel dichter rüber kommt.

Damals haben Michael Wolff und seine Frau samstags den Wochenmarkt in Uzès besucht und dabei vom sonntäglichen Spektakel mit den Stieren in den Straßen des Städtchens gehört, das sie sich anderntags dann auch nicht entgehen lassen wollten.

Danach ist dann dieses Foto "Mann mit Hut" entstanden.

Das Bild entstammt einer Reihe von Farbfotos, die Michael Wolff beim bunten Treiben auf dem Place des Herbes machte, wo auch dieser Mann zugegen war, weil er für diese wohl überarbeitete Gartentisch-Garnitur neue Besitzer finden wollte, wie sich hernach herausstellen sollte.

Der Mann saß also an einem Tisch, den er zum Kauf anbot, und las tatsächlich eine Zeitung, wahrscheinlich eine Tageszeitung, allerdings keine französische, wie einer Vergrößerung eines Fotos entnommen werden könne, berichtet uns der Fotograf.

Wir tauschen uns noch einmal sehr intensiv über die mit der Kamera an diesem Sonntag Vormittag gegen 11 Uhr festgehaltenen Details aus, über das Licht unter Platanen und die Dunkelheit in den Arkaden und die Menschen auf dem Platz, von denen der Mann mit Hut nur einer war, und ein nicht einmal älterer Herr sondern ein sehr forsch wirkender Marktverkäufer, der auf einem der Farbfotos eine seltsam anmutende Ausstrahlung besitzt, die man gemäß dem Schwarz-Weiß-Foto nicht erwarten würde.

Ebenso interessant wie alles, was wir zu "unserem" Foto erfahren, ist auch, was Michael Wolff uns zu seinem Urlaub vor kurzem berichtet, wie er manches wieder vorgefunden hat, was er schon vor sechs Jahren als Fotograf festgehalten hat.

Meine Frau Inge und ich sind hellauf begeistert von den Fotos, die wir auch zu sehen bekommen, die jetzt vor wenigen Wochen bei einem Urlaub in Südfrankreich aufgenommen wurden, und unsere Anerkennung steigert sich mit den Sätzen, die wir dazu hören.

Wir beschließen bei dem Gespräch miteinander, unsere künstlerische Zusammenarbeit fortzusetzen. Wir werden im Spätherbst eines der neueren Fotos von Michael Wolff malerisch verarbeiten, um es bei unserer Ausstellung mit dem Thema "miteinander unterwegs" zu zeigen, zu der wir im Januar 2012 ins Haus Saargau in Gisingen einladen.

Für uns, meine Frau und mich, ist die Begegnung mit diesem Bild "Mann mit Hut" und mit dem Fotografen Michael Wolff und seinen weiteren Werken eine besonders starke Inspiration. Danke Michael! Und er, so hören wir, hat sich, durch uns inspiriert, jetzt auf eine neue Fotostrecke mit dem Thema Hut begeben... (ehn)

Michael Wollf

Fotovermerk: Dieses Bild vom Marktplatz findet sich auf der offiziellen Website von Uzès, es gibt dazu aber auch manches Foto von Michael Wolff zu bewundern.

Siehe auch: MichaelWolff.de